top of page

WIRTSCHAFTSSTRAFRECHT

Die Polizei oder die Steuerfahndung steht mit dem Staatsanwalt vor der Tür – jetzt ist Schweigen das oberste Gebot!

Das Wirtschaftsstrafrecht ist ein weites Feld und verlangt besondere Erfahrung und aktuelles Wissen zur einschlägigen Rechtsprechung, um eine effektive Verteidigung zu gewährleisten. 

Wirtschaftsstraftaten sind selten Konflikttaten, sondern meist Folge (wiederkehrender) wirtschaftlicher Entscheidungen.

 

Zum Wirtschaftsstrafrecht zählen alle Straftatbestände, die eine Verbindung zum Wirtschaftsleben aufweisen, wie z.B. Untreue (§ 266 StGB), Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt (§ 266a StGB), Betrug (§ 263 StGB), Subventionsbetrug (264 StGB), Korruptionsdelikte wie Bestechlichkeit und Bestechung im geschäftlichen Verkehr (§ 299 StGB), Bestechung (§ 334 StGB) und der Vorteilsgewährung (§ 333 StGB).

 

Verfahren im Wirtschaftsstrafrecht sind geprägt von langer Ermittlungsdauer und hoher Komplexität.

Aufgrund des Umfangs der Verfahren ist die Verständigungsbereitschaft im Vorfeld, aber auch in der Hauptverhandlung auf Seiten der Justiz recht hoch.

Zudem gilt, dass bereits der Vorwurf einer Straftat die bürgerliche Existenz, sowie den geschäftlichen Ruf des Beschuldigten erheblich gefährden kann. Eine Durchsuchung oder die Anordnung von Untersuchungshaft können gravierende Folgen haben. Daher ist es mein oberstes Ziel eine Einstellung gem. § 170 Abs. 2 oder § 153a StPO herbeizuführen. Hierdurch kann eine Anklage und öffentliche Hauptverhandlung vermieden und das Strafverfahren geräuschlos, ohne Medienberichterstattung und Rufschädigung für das Unternehmen beendet werden.

 

Im Falle einer Durchsuchung oder Beschlagnahmung, aber auch wenn ein Haftbefehl vorliegt oder eine Verhaftung droht, bin ich unverzüglich an Ihrer Seite und helfe Ihnen, die schlimmsten Konsequenzen zu verhindern.

 

 

Herr Rechtsanwalt Botor ist als Fachanwalt für Strafrecht seit mehreren Jahren auf dem Gebiet des Wirtschaftsstrafrechts erfolgreich tätig. Machen Sie keine Fehler und wenden Sie sich mit Ihrem Problem gleich an einen Profi!

Wirtschaftsstrafrecht foto.jpg
bottom of page